Toscolano-Maderno (11)


Schon im 14. Jahrhundert hatte Toscolano wegen der Papierfabriken und der Buchdruckereien, eine beachtliche wirtschaftliche Bedeutung. Heute ist das historische Tal der Papiermühlen ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen. Toscolano und Maderno sind mittlerweile zusammengewachsen und nur durch einen Fluss getrennt. Die beiden Orte sind der geographische Mittelpunkt der Westseite, nicht zuletzt wegen der Autofähre die regelmäßig nach Torri del Benaco und zurück fährt. Zur Gemeinde zählen auch die Dörfer: Cecina, Gaino und Monte Maderno. Wunderschöne kleine Orte, ein wenig abseits und oft mit einer unglaublichen „bella vista“ auf den See.

Agli Angeli

Al Bertansi

Discoteque La Torre

Direkt am Seeufer, in einem ehrwürdigen Turm, eine Nacht bei heißer Musik in einem pompösen Ambiente zu verbringen, das ist Super-Urlaubs-Feeling.

Osteria Antico Brolo

Heimische Küche aus regionalen Produkten, leichtbekömmlich zubereitet und charmant serviert, das erwartet Sie im hübschen Innenhof des Antico Brolo.

Osteria del Boccondivino

Ristorante Gabriellino

Edel, charmant und mit viel Sinn für Details haben Alessandro und Massimiliano ihr Ristorante gestaltet. Ein eleganter Platz für Feinschmecker.

San Carlo

San Marco

Signora Karin Steinbacher

Signora Steinbacher bereitet mit viel Liebe und Können aus den Zitrusfrüchten der Region sensationelle Marmeladen und einen feinen Limoncello zu.

Trattoria La Sosta

Überaus beliebt ist diese ehemalige Poststation wegen der leckeren Grillspezialitäten und dem herzlichen Service.

Villa Fiordaliso

Kategorien

Wetter